Samstag, 26. August 2017

Rezension zu ,,Chronik des Cthulhu-Mythos 1" von H.P. Lovecraft

Die Geschichten aus der Chronik des Cthulhu-Mythos stammen aus der Feder von H.P. Lovecraft. Der Festa Verlag hat diese Sammlung von 11 Kurzgeschichten am 01.11.2011 veröffentlicht. Der erste Band umfasst 500 Seiten.

Klappentext:

Diese Chronik in zwei Bänden vereint erstmals die vollständigen Werke Lovecrafts zum Cthulhu-Mythos – neben allen Kurzgeschichten auch die berühmten Novellen wie BERGE DES WAHNSINNS, DER SCHATTEN ÜBER INNSMOUTH oder DER FALL CHARLES DEXTER WARD. Mit einer Einleitung und ausführlichen Erläuterungen zu den einzelnen Werken von Dr. Marco Frenschkowski.

Cover:

Das Cover finde ich gelungen und total passend zu der Chronik. Es zeigt ein schauriges Wesen aus dem Cthulhu-Mythos. Die beiden Bände passen super zusammen und sind ein toller Hingucker im Regal.

Meine Meinung:

Da es sich hier um eine Kurzgeschichtensammlung handelt, werde ich jede Kurzgeschichte einzeln mit Sternchen bewerten und zum Schluss ein Gesamturteil fällen.

Dagon ☆☆
Nyarlathotep
Stadt ohne Namen ☆☆
Die Musik des Erich Zann ☆
Das Fest
Der Ruf des Cthulhu ☆☆
Die Farbe aus dem All ☆☆
Geschichte eines Necronomicons
Der Fall Charles Dexter Ward ☆☆☆
Das Grauen von Dunwich ☆
Der Flüsterer im Dunkeln ☆☆

Toll finde ich, dass es vor jeder Geschichte ein Vorwort von Dr. Marco Frenschkowski gibt. Somit hatte  zumindest ich das Gefühl, die nachfolgende Geschichte besser zu verstehen, denn H.P. Lovecraft schreibt teilweise sehr gehoben und komplex.
Was einem direkt auffällt, ist der Schreibstil. Was für literarisches Können der Autor mit dem Genre des Horrors vereint hat mich ehrlich gesagt umgehauen. Man merkt, wie Clive Barker auf der Rückseite zitiert wird, dass Lovecraft die Grundlage des modernen Horrors bildet.
Die Geschichten lasen sich nicht einfach und ich muss zugeben, dass ich für das Buch ein Jahr brauchte, was aber eher daran lag, dass ich es mir gut dosieren und mir Zeit für jede einzelne Geschichte nehmen wollte.

"P.S: Sollten sie Dr. Allen sehen, erschießen Sie ihn und lösen Sie seinen Körper in Säure auf. Verbrennen sie ihn auf keinen Fall!" S.285

Alles in Allem eine tolle erste Chronik des Cthulhu Mythos. Besonders die Geschichte des Charles Dexter Ward hat es mir besonders angetan und ich freue mich schon auf den zweiten Band. Super finde ich, dass der Festa Verlag den gesamten Mythos in zwei Bänden vereint.
Für mich eine sehr gelungene Herausgabe.


☆ ☆ ☆ ☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen